Alle Jahre wieder…

Für uns fünf findet seit einigen Jahren Ostern an der Ostsee statt. In den letzten Jahren erlebten wir bereits die Ostsee und deren Strände innerhalb von paar Tagen mit Frühling, Sommer, Herbst, Winter – Osternester im Schnee zu suchen ist relativ einfach. Dieses Jahr gab es Kälte, Regen und herrlichsten Sonnenschein. Besonders in Warnemünde zieht es bisher immer ab um elf Uhr auf. Unser Geheimtipp mit Kindern, die Frühaufsteher sind: – Das „Seebad Warnemünde“ mit dem Sunrise-Tarif von 7-11 Uhr

Weiterlesen »

Passiert

Da will ich den Tag mit meinem Liebsten bewegend ausklingen lassen und dann komm icch grad so humpelnd zu Hause an. Als wir die Hälfte unseres „Reithallen-Ringels“ hinter uns haben, trete ich auf einen Stein, knicke um und der Stein knallt noch an meinen Knöchel. Mein erster Gedanke? Das war`s – kein Sport in den nächsten Frühlingswochen, keine hohen Schuhe bei den folgenden Feierlichkeiten, evtl. längerfristige Gelenkbeschwerden (Ich hatte ein kleines Dejá vu: vor knapp 10 Jahren war es das

Weiterlesen »

Erster Abend

Nun ist der erste Lebe-leichter-Kursabend vorbei und es ist eine tolle Runde – Jeder so einzigartig mit seinem Leben und seiner Geschichte. Toll, dass Ihr Euch aufgemacht habt und Eurem Leben eine andere Richtung geben wollt. Das ist schon die halbe Miete: Loslaufen, etwas probieren, aktiv werden. Stark! Wir haben heute gemeinsam beschlossen, dass die Anfangszeit des Kurses ab nächste Woche auf 19.30 Uhr gelegt wird. Falls Du Dich spontan noch dazu entscheiden möchtest, nächste Woche hättest Du noch die Möglichkeit. Es

Weiterlesen »

So schnell

Falls Du regelmäßig hier vorbeikommst, wirst Du Dich gewundert haben. Seit über einem Monat hast Du hier nichts Neues gelesen. So schnell vergeht die Zeit. Es ist viel passiert, vielleicht auch bei Dir? Im Skiurlaub konnte ich voller Freude mit den verschiedenen Liften fahren, nach den Ferien einen TeenSTAR-Kurs in einer Grundschule durchführen und zwischendrin mich der Weiterentwicklung meiner Homepage intensiver widmen. Und sonst erlebte ich das ganz normale Familienleben mit Wäsche waschen, staubsaugen, kochen, organisieren, Arztbesuchen uvm. Heute 19 Uhr startet

Weiterlesen »

Mein Mittagessen

Kokosreis mir Brokkoli: (4-5 Hauptportionen) 250g Basmati-(Natur-)Reis abspülen, mit 1,5 TL Salz und 5g Öl nach Anleitung kochen; (Ich habe Reis im Thermomix im Gareinsatz mit 1200g Wasser und Salz+Öl 25 Minuten Varoma gekocht und dabei Röschen von zwei großen Brokkoli im Varomabehälter dampfgegart.) abgeschnittene Röschen von einem großen Brokkoli in etwas Wasser bissfest garen; 1 EL Butter und eine halbe rote Zwiebel anschwitzen, gegarten Brokkoli dazu, mit Chiliflocken, Salz, Pfeffer und Mandeln/Cashewkernen/Erdnüssen würzen; Fertiggegarten Reis in eine Schüssel geben und abdecken. 400ml cremige Kokosmilch mit 1/2 TL Salz erwärmen (Thermomix 90Grad,

Weiterlesen »

Nicht mein Ding

Bei uns ist der Schnupfen mit samt Müdigkeit und Kopfschmerzen für paar Tage eingezogen. Somit musste ich heute zu meinem Termin meine Kleine mitnehmen und als ich fertig war, dachte ich mir, im Schnellrestaurant kann ich doch schnell der Kleinen ihr Mittag ausnahmsweise geben, damit sie zu Hause gleich ins Bett geht und sich gesundschläft. Auf dem Parkplatz kam mir kurz der Gedanke: „Nudeln mit Soße gehen auch schnell und sind nahrhafter…“ Nein, ich blieb dabei. Was passierte? Ich hatte

Weiterlesen »

Vollkorn oder Körner

In unserer Region gibt es in jedem kleinen Örtchen und bei jedem Supermarkt mindestens einen Bäcker. Das Angebot ist bunt und individuell – eben ein echtes Handwerk. Eins fällt mir ab und zu auf: es gibt viele Brotsorten (Körner, Roggen, Weizen, Kraftma…). Welches ist da das Richtige für Dich? In der 3. Lebe-leichter-Kurswoche ist der Schwerpunkt auf dem „bewussten Leben“. Ich kaufe bewusst ein, koche und esse bewusst. Auf Deinem Teller sollte das liegen, was Dir schmeckt und gut tut.

Weiterlesen »

Smoothie am Morgen

Als ich gestern und vorgestern in netter Gesellschaft jeweils am Tisch saß, freute ich mich über unsere Freunde den geistreichen Austausch dass das Kochen gelang dass ich die Freiheit habe, lecker zu essen – und dann aufzuhören, wie ich es mir vorher vorgenommen habe – (es wurde dann doch etwas mehr 😉 Spätestens am nächsten Tag also heute morgen spürte ich meine Lust den Tag mit einem Smoothie zum Frühstück zu starten. Und so bereitete ich ihn zu: 1 kleine

Weiterlesen »

Das Wichtige vorm Dringlichen

Von einem Tag auf den anderen übertrug ich einen Punkt auf meiner Todo-Liste: Grundlegend Böden säubern – denn von allein geht es leider nicht… Heute war es endlich so weit. Meine Strategie: Erst das Wichtige, dann die Dinge, die drängeln… Somit ließ ich keine Ablenkung zu, ich fing einfach an. In unserem Fünf-Personen-Haushalt ist das einiges an Quadratmeter… Ich versuchte mich mit der 15 Minutenregel zu motivieren und beendete meine Aufgabe nachdem ich den Timer viermal eingestellt hatte. Gutes Gefühl!

Weiterlesen »